Der Interessenkonflikt auf Europas Finanzmärkten

Wie weit können die politischen Entscheidungsträger das Mandat der EZB ausdehnen? Im Moment scheint die Zentralbank die Institution zu sein, die mit der Organisation der europäischen Solidarität belastet ist. Erik Jones gibt einen detaillierten Einblick in die aktuellen Entwicklungen und erklärt, wie der Bankensektor funktioniert.

Credit: Lorenzo Cafaro
 

In diesem Webinar zeigt Erik Jones (Johns Hopkins), wie der Bankensektor funktioniert und dass die derzeit diskutierten Policies die Grenze zwischen Finanz- und Geldpolitik verwischen lassen. Durch die Erweiterung des Mandats der EZB gewinnt die Frage der demokratischen Legitimation dabei immer mehr an Bedeutung. Erik Jones ordnet die Entwicklungen auf dem europäischen Finanzmarkt ein und erklärt die unterschiedlichen Präferenzen wenn es um schuldenfinanzierte Staatsausgaben geht.

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.