Eine gute öffentliche Infrastruktur ist das Fundament einer gerechten Gesellschaft

In einem Essay für Makronom argumentiert Tom Krebs, dass eine gut ausgebaute öffentliche Infrastruktur die Grundvoraussetzung für Egalität in der Gesellschaft darstellt.

Photo by Jerry Wang on Unsplash
 

In dem Essay plädiert Tom Krebs, Professor für Makroökonomie und Wirtschaftspolitik an der Universität Mannheim, für einen Ausbau der öffentlichen Infrastruktur und eine größere Rolle des Staates. Um Gerechtigkeit von Kindern aus weniger privilegierten Familien herzustellen, Jugendlichen aus strukturschwachen Regionen eine Zukunftsperspektive zu bieten und unserer nachfolgenden Generation einen bewohnbaren Planeten zu hinterlassen, müsse der Staat nicht nur Rahmenbedingungen setzen, sondern auch aktiv in das gesellschaftliche Geschehen eingreifen. Das komplette Essay gibt es im Makronom zu lesen – hier.

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.