New Economy in Progress

In neueren Arbeiten zur Fiskalpolitik versuchen Forscher vor allem, eine differenziertere und empirisch fundiertere Begründung dafür zu finden, wann staatliche Aktivitäten wirtschaftlich sinnvoll sind – und wann nicht. 

 

Ein Teil dieser Forschung beschäftigt sich mit den Multiplikatoren fiskalpolitischer Maßnahmen – und kommt zu dem Ergebnis, dass einerseits diese Verstärkungsmechanismen stärker sind als lange Zeit gedacht. Zum anderen hängt diese Effizienz konjunkturpolitischer Maßnahmen offenbar auch stark von Zeit und Umständen ab.

 

 

Andere Forscher haben versucht, die Effizienz staatlicher Investitionen anhand der Schätzung der zu erwartenden wirtschaftlichen und fiskalischen Erträge dieser Investitionen in der Zukunft einzuordnen. Dabei geht es im Endeffekt darum zu ermitteln, wie viel zusätzliche Einnahmen der Finanzminister dadurch in Zukunft erwarten kann, dass er in eine bessere Infrastruktur und damit eine bessere Wettbewerbs- oder Innovationsfähigkeit der Wirtschaft investiert. Wenn diese Erträge höher sind als die ursprünglichen Kosten, gibt es ein starkes wirtschaftliches und finanzielles Argument für die betreffende Investition – und umgekehrt (Krebs und Scheffel, 2016).

 

Ein dritter Strang ist die Forschung zur Frage, welche Rolle staatliche Institutionen im Innovationsprozess der privaten Wirtschaft spielen. Viel zitierte Vorarbeiten hat hier Mariana Mazzucato gemacht. Nach ihren Auswertungen haben öffentliche Behörden – etwa militärische – schon jetzt eine große Rolle etwa bei der Entwicklung digitaler Technologien gespielt (Beispiel Iphone). Eine solche Diagnose führe, so Mazzucato (2015), zu einem Modell, in dem künftig staatliche und private Akteure in längerfristig angelegten Missionen sehr viel stärker gemeinsam agieren sollten. Als Beispiel für eine solche Mission zitiert die Ökonomin das Projekt aus den 1960er-Jahren, erstmals einen Menschen auf den Mond zu bringen. Ähnlich strategisch sollte heute der Kampf gegen den Klimawandel angegangen werden.

 

Ebenso könnten staatliche Instanzen eine nennenswerte Rolle spielen, wenn es darum geht, eine große Industrie wie die Autoindustrie beim Umbruch hin zu einer nahenden Wende in der Verkehrstechnologie zu begleiten.

 

 

Eine weitere Frage, die sich aufdrängt, ist jene nach dem Zusammenspiel von Regierungen und Notenbanken in Zeiten anhaltend niedriger Inflation und Sorgen um deflationäre Tendenzen. Die großen Notenbanken haben darauf in unterschiedlichem Tempo un Ausmaß seit Ausbruch der Finanzkrise darauf reagiert, indem sie eine unkonventionelle Politik begannen und auf den Märkten unter anderem mit dem Kauf von (Staats-)Anleihen reagierten. Diese Versuche sind allerdings nur bedingt wirksam, da das entsprechend zur Verfügung gestellte Geld nicht zwingend zu mehr realen Ausgaben führt – und stattdessen nach gängigen Schätzungen zu verstärktem Kauf von Vermögenswerten wie Aktien geführt hat.

 

 

Daher wird als eine lange Zeit stark umstrittene Alternative diskutiert, Geld direkt den Bürgern zur Verfügung zu stellen, die einen viel größeren Anteil dessen auch konsumieren („Helikoptergeld“). Zu den Befürwortern zählt auch der britische Ökonom Adair Turner (2015).

Referenzen

  • Alesina, A., & Ardagna, S. (1998). Tales of fiscal adjustment. Economic policy, 13(27), 488-545.
  • Alesina, A., & Ardagna, S. (2010). Large changes in fiscal policy: taxes versus spending. Tax policy and the economy, 24(1), 35-68.
  • Barro, Robert J. (1979). "On the Determination of the Public Debt". Journal of Political Economy. 87 (5): 940–971.
  • Krebs, T., & Scheffel, M. (2016). Quantifizierung der gesamtwirtschaftlichen und fiskalischen Effekte ausgewählter Infrastruktur-und Bildungsinvestitionen in Deutschland (No. 16-13). Working Paper Series.
  • Krone, E., & Scheller, H. (2018). KfW-Kommunalpanel 2018. Hg. v. KfW Bankengruppe. KfW Bankengruppe. Frankfurt am Main.
  • Mazzucato, M. (2015). The entrepreneurial state: Debunking public vs. private sector myths (Vol. 1). Anthem Press.
  • ORGANIZATION FOR ECONOMIC COOPERATION AND DEVELOPMENT. (2017). Government at a Glance 2017. OECD.
  • Reagan, R. (1981). Inaugural Address. Available at https://www.reaganfoundation.org/ronald-reagan/reagan-quotes-speeches/inaugural-address-2/
  • Statistisches Bundesamt. (2019). Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen – Arbeitsunterlage Investitionen. Wiesbaden.
  • Thatcher, M. (1987). Interview for Woman's Own ("no such thing as society"). Available at https://www.margaretthatcher.org/document/106689
  • Turner, A. (2015, November). The case for monetary finance–An essentially political issue. In 16th Jacques Polak Annual Research Conference (pp. 5-6).

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.