Upcoming New Paradigm Events

Wir veranstalten Workshops, Seminare und Expertentreffen, um den Austausch und die Diskussion über die großen Herausforderungen unserer Zeit zu fördern. Alle kommenden Veranstaltungen im Überblick. +++ Wohlstand Symposium, Politiker Short Cut +++

Forum new Economy/ Florian Schuh
Photo Credit: Forum New Economy/ Florian Schuh
 

New Economy Short Cuts zur Bundestagswahl 2021

Datum: 24. und 26. August, sowie 08. September, 2021

Ort: via Zoom, Registrierungslinks und weitere Details siehe unten

Klimakrise, Corona Schulden, wachsende Ungleichheit – an großen Themenkomplexen mangelt es nicht im Wahljahr 2021. Mit näher rückendem Wahlmonat drängt sich zunehmend auch die Frage nach den zentralen wirtschaftspolitischen Eckpfeilern der Parteien auf. In unserer Short Cut Sonderreihe zur Bundestagswahl laden wir Bundestagskandidaten der demokratischen Parteien dazu ein, ihre essenziellen wirtschaftspolitischen Vorschläge gemeinsam mit ökonomischen Fachleuten und vor Publikum zu diskutieren.

Das Programm im Überblick

  • Norbert Walter-Borjans (Parteivorsitzender, SPD) zum Thema Vermögenssteuer.

          Datum: 24.08, 16 Uhr MEZ

         Zur Anmeldung

  • Christian Dürr (stellvertretender Fraktionsvorsitzender, FDP) im Gespräch mit Rudi Bachmann (University of Notre Dame) zum Thema Steuersenkungen und deren Multiplikatorwirkung.

          Datum: 26.08, 15 Uhr MEZ

         Zur Anmeldung

  • Anja Hajduk (stellvertretende Fraktionsvorsitzende, Bündnis 90/ Die Grünen) im Gespräch mit Philippa Sigl-Glöckner (Dezernat Zukunft) zum Thema Schuldenbremse.

           Datum: 08.09, 12 Uhr MEZ

           Zur Anmeldung

Mit den anderen demokratischen Parteien stehen wir ebenfalls im Austausch und hoffen, bald weitere Termine unserer Politiker Short Cut Reihe ankündigen zu können.

 

Symposium: Wohlstand im 21. Jahrhundert – Besser wirtschaften nach Corona

Datum: 31. August, 2021 

Ort: ALICE Rooftop, Berlin – und via Zoom

Zur Anmeldung

Alle Infos auf einen Blick

In der Pandemie ist der Zweifel gewachsen, dass es dauerhaft tragbar ist, wie wir bisher wirtschaften und mit Risiken umgehen. Corona sei Weckruf und Katalysator für einen Umbau des globalen und deutschen Wirtschaftsmodells. So hieß es selbst aus der Bundesregierung.

Was aber heißt das?  Wie unabdingbar ist das Ziel steten Wachstums? Was ist der Stand von Forschung und Praxis dazu, Wohlstand anders als über das Bruttoinlandsprodukt zu messen? Lässt sich so wirtschaften, dass sich natürliche Ressourcen regenerieren – was ebenso dringlich wäre, wie den Klimawandel zu stoppen? Wie lassen sich Sorgen vor sozialem Abstieg in einer instabilen Welt beherrschen? Und was bedeutet all das für die nächste Bundesregierung?

Forum New Economy und THE NEW INSTITUTE haben bei international renommierten ExpertInnen dazu eine Reihe grundlegender Studien in Auftrag gegeben. Die Ergebnisse werden auf einem ganztägigen Symposium zum Wohlstand im 21. Jahrhundert diskutiert.

 

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.