Event-Tipp – Jenseits des Wachstums – Auf dem Weg zu einem neuen ökonomischen Ansatz

Michael Jacobs, Denis Snower, Katharina Beck, Christoph Schmidt und Nicola Brandt diskutieren am 15. Februar über die Sinnhaftigkeit von Wachstum und wie man die Wirtschaftspolitik zielorientierter machen kann.

plant tree in neutral background Close-Up Of Fresh Green Plant
 

Die Schuldenbremse wackelt, Zentralbanken reden über Klima, Themen wie nachhaltige Entwicklung und Gemeinwohlökonomie haben Konjunktur: Seit der globalen Finanzkrise und mit zunehmendem Umwelt- und Klimabewusstsein wächst die Kritik an vorherrschenden wirtschaftspolitischen Konzepten. OECD-Generalsekretär Angel Gurría hat eine hochrangige Expertengruppe berufen, um Reformvorschläge für Wirtschaftspolitik zu entwickeln. Der Leitgedanke dabei: Wachstum nicht als Selbstzweck zu begreifen, sondern als Mittel zum Erreichen gesellschaftlicher Ziele wie ökologische Nachhaltigkeit, Chancengleichheit sowie individuelles und globales Wohlergehen. Autor Michael Jacobs stellt die zentralen Ergebnisse des Abschlussberichts vor, den die Heinrich-Böll-Stiftung auf Deutsch übersetzt hat. Im Anschluss diskutiert er mit Dennis Snower, Mitglied des Expertenrats, Katharina Beck (Bündnis 90/Die Grünen) und Christoph Schmidt (RWI Essen).

Der Bericht von Michael Jacobs legt dar, was getan werden kann, um die tiefgreifenden Herausforderungen und Probleme, mit denen wir heute konfrontiert sind, anzugehen. Er argumentiert, dass dies eine neue Reihe von Zielen und Maßstäben des wirtschaftlichen und sozialen Fortschritts, neue Rahmenbedingungen für die wirtschaftliche Analyse und neue Arten der Politik erfordert.

Die Eckdaten zur Veranstaltung der Heinrich-Böll-Stiftung und des OECD:

Montag, 15. Februar, 18:00-19:30 Uhr | Digital per Zoom

Anmeldeformular

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.