Shiller zur Corona-Panik: Finanzmärkte besser mal schließen

Die Corona-Krise hat zu Panik an den Finanzmärkten geführt. Kurse fallen teilweise noch tiefer als zur Zeit der Finanzkrise 2008. Nobelpreisträger Robert Shiller sagt deshalb, dass man auch über ein temporäres Aussetzen der Märkte nachdenken sollte.

Teil 2:

Wie sollte man mit ungeplanten „Black-Swan-Events“ an den Finanzmärkten umgehen? Robert Shiller beschäftigt sich seit langem mit dem Verhalten von privaten und institutionellen Anlegern und kommt zu überraschenden Schlüssen.

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.